Katastervermessung

Grundstücksteilung
Eine Grundstücksteilung ist die Aufteilung eines bestehenden Grundstückes in zwei oder mehrere Teile. Der durch einen Ziviltechniker zu erstellende Teilungsplan unterscheidet sich je nach Widmung (Bauland, Grünland, Betriebsgebiet,...) in seinen Abläufen.

Parzellierung
Eine Parzellierung umfasst die Aufteilung in mehrere Grundstücke.

Grenzfeststellung
Bei einer Grenzfeststellung werden die Grenzen von Grundstücken mit Hilfe der Katasterunterlagen rekonstruiert, in der Natur hergestellt und rechtlich abgesichert.

Abtretung an das öffentliche Gut
Der aktuelle Flächenwidmungsplan oder Bebauungsplan gibt Aufschluss darüber ob und wie Abtretungen an das öffentliche Gut zu erfolgen haben.

Umwandlung in den Grenzkataster
Seit 1968 besteht die Möglichkeit Grundstücke aus dem Grundsteuerkataster in einen Rechtskataster zu überführen.

Teilung nach §13 Liegenschaftsteilungsgesetz
Das Liegenschaftsteilungsgesetz ermöglicht einen Tausch oder eine Abschreibung von geringwertigen Trennstücken. Es erfolgt ein vereinfachtes Verfahren das Kosten und Bewilligungen ersparen kann.

Teilung nach §15 Liegenschaftsteilungsgesetz
Das Liegenschaftsteilungsgesetz ermöglicht die Verbücherung von Katasteränderungen bei Straßen-, Weg-, Eisenbahn- und Wasserbauanlagen in einem vereinfachten Verfahren.

Mappenberichtigung
Der Grundsteuerkataster kann bei seiner Entstehung oder Fortführung Fehler aufweisen. Um diese richtig zu stellen kann eine Mappenberichtigung erfolgen.